EWA

Empyrion Web Access


Was ist das?


Empyrion Web Access ist eine MOD die den Zugriff auf das Spiel als Admin über einen Webbrowser ermöglicht.

Dadurch das die MOD ohne Oberfläche oder Remotedesktop auf dem Server auskommt ist sie auch für den Einsatz bei Gamehoster geeignet.

Sie startet und beendet sich automatisch mit dem Spiel und kann von beliebig vielen Admins gleichzeitig genutzt werden.


Empyrion Web Access ist frei zur nicht kommerziellen Benutzung.
Über eine Aufmerksamkeit würde ich mich aber freuen https://paypal.me/ASTICTC


Viel Spaß beim Spielen und dem Serverbetrieb wünscht
ASTIC/TC

Installation


  • Den Inhalt der ZIP Datei ind das Verzeichnis [EGS]\Content\Mods entpacken.
  • EGS starten und dann im Savegameverzeichnis [Savegame]\Mods\EWA die Datei "xstart.txt" in "start.txt" umbenennen


!!! WICHTIG !!! EmpyrionWebAccess startet nicht automatisch sondern es muss eine "start.txt" Datei im Verzeichnis [Savegame]\MODs\EWA liegen.

Jetzt muss also eine solche Datei erstellt werden.

WebServer Konfiguration


Standardmäßig ist der EWA unter https://[Rechnername] zu erreichen.

Soll dies auf einem anderen Port oder Url geschehen muss die Textdatei "appsettings.json" im Savegameverzeichnis unter [Savegame]\MODs\EWA konfiguriert werden.

Es werden mehrere ServerURL VORGESCHLAGEN - unter Http und HttpsDefaultCert darf jeweils nur ein Eintrag "Url" unkommentiert stehen bleiben die anderen MÜSSEN per // auskommentiert sein werden.

Hinweis: Der Webserver läuft ausschließlich über HTTPS und nutzt das HTTP nur zur Weiterleitung auf HTTPS.

Erstes Login

Wenn man nun den EGS-Server startet sollte Empyrion Web Access unter der ausgewählten ServerURL eine Anmeldemaske anzeigen.


Als erster Benutzer wird hier das Kürzel und Kennwort automatisch in der Benutzerdatenbank hinterlegt und akzeptiert. Alle Benutzer können nachher über die Oberfläche angelegt, geändert oder gelöscht werden.


Hinweis: Da das HTTPS Zertifikat des EWA selbst signiert ist, zeigt der Browser eine Warnung an das die Verbindung nicht sicher sein. Diese kann hier ignoriert werden.

Das Hauptfenster

System-/Spielinformation

Rechts oben werden Informationen zum Server (CPU, RAM, HDD), dem Spiel (Spieler online, Anzahl der Playfieldserver,

der Reserveserver und deren Speicherverbrauch) und der Version angezeigt.

Auch befindet sich hier unter den drei senkrechten Punkten das Menü zu weiteren Fenstern und zum Logout.

Chatbereich

Hier laufen alle Chatmeldungen des Spiels ein. Der Admin kann von hier ebenfalls Chatmeldungen in das Spiel absetzen

in dem er den Text im "Message" Eingabefeld eingibt und mit Enter/Return bestätigt.

Wenn der Haken "Chat as NNNN" gesetzt ist wird dabei automatisch für die Spieler im Spiel ein NNNN: vor die Chatmeldung gesetzt.


Um mit einem Spieler direkt zu Chatten kann dieser mit dem Chatsymbol ausgewählt werden.

Sein name wird dann unter dem Eingabefeld angezeigt. Um wieder mit allen Spieler chatten zu können

kann dann einfach der Haken bei "Chat to all" wieder gesetzt werden.


Eine Übersetzung des Chats kann mit dem Feld Translate eingestellt werden. Danach können die gewünschten Meldungen

über die Übersetzungsicons zur Übersetzung angefordert werden


Aktive Playfields und die Spieler welche sich darin aufhalten

Hier werden die aktiven Playfields mit ihrem Namen und der Anzahl Spieler aufgelistet.

Die Spieler werden mit Fraktion und Namen angezeigt.

Das Chatsymbol dient dazu mit dem Spieler direkten Kontakt aufzunehmen und das Fahnensymbol, dessen aktuelle Position zu speichern (s. Warp).


Die Liste der bekannten Spieler


Hier werden alle Spieler angezeigt die seid in der Laufzeit von EWA mal online waren und deren PLY Datei sich noch im Savegame befindet.


Der Spieler wird hier mit seinem Onlinestatus, Namen, Fraktion, Herkunft ... angezeigt.


  • Das Chatsymbol dient dazu mit dem Spieler direkten Kontakt aufzunehmen und das Fahnensymbol, dessen aktuelle Position zu speichern (s. Warp).
  • Das Warpsymbol (Gamepadsymbol) dient dazu das Warpfenster für den Spieler aufzurufen, mit dem die Position des Spielers im Spiel verändert werden kann.

Inventaranzeige

Hier wird das Inventar des ausgewählten Spielers angezeigt. Von hier aus kann man


  • Items hinzufügen
  • Einen alten Zustand des Backpacks wiederherstellen
  • Items löschen

Spielerdetails

Hier werden die Daten des ausgewählten Spielers angezeigt und können geändert werden.


  • ban/unban und wipe

Fabrik

Hier können Items in die Fabrik des Spielers hinzugefügt, die Anzahl geändert oder der aktuelle Bauauftrag fertiggestellt werden.

Hier können die Fabrikinhalte des Spielers über die Zeit eingesehen und widerhergestellt werden

Strukturen

Hier werden alle Strukturen des Spiels aufgelistet:


  • Sie können Teleportiert werden
  • Die Position kann in den Speicher für ein Warp übertragen werden
  • Die Strukturen können gelöscht werden
  • Die Fraktion der Strukturen kann auf Adm, Aln oder die des ausgewählten Spielers gesetzt werden

Playfield

Playfieldansicht mit den Strukturen. Hinweis: Um eine Karte des Playfields einblenden zu können muss diese map.png erst aus dem Cache eines Clients in das \MODs\EWA\Maps\[Playfield]\map.png Verzeichnis kopiert werden


Das Playfield kann in einer 2D und einer 3D Ansicht angezeigt werden

Hinweis: Bei der 2D Orbitalansicht wird das aktuelle Bild der http://hubblesite.org/ als Hintergrund eingeblendet angezeigt.

History

Hiermit kann man ermitteln was in dem ausgewählten Zeitraum und Abstand von dem gewählten Objekt (Spieler oder Struktur) passiert ist.


Die History der Stukturen wird in den Abständen ermittelt die in der "appsettings.json" mit


"AppSettings": {

    "GlobalStructureUpdateInSeconds": 60

},


eingestellt werden kann. (Standard ist 60 Sekunden)

Restore


Wiederherstellung von Backpacks:

Strukturen:

Gelösche/zerstörter Strukturen des aktuellen Savegames können wiederhergestellt werden in dem als Backup "### Current Savegame ###" ausgewählt wird



Spielerdateien:

Plafields:

Galaxy



Hier wird die Galaxiekarte mir den Warpverbindungen angezeigt und die Liste der Orbits und Planeten.

Start/Stop


EmpyrionWebAccess startet nicht automatisch sondern es muss eine "start.txt" Datei im Verzeichnis [Savegame]\MODs\EWA liegen. Fehlt diese Datei wird der EWA automatisch gestoppt bzw. gar nicht erst gestartet.



Server Settings

  • Wilkommensnachricht für neue Spieler bei {0} wird der Name des neuen Spielers eingesetzt
  • Startbatch für den EGS Server
  • Start, Stop, Restart des EGS Servers mit einer wählbaren Vorwarnzeit
  • EGS und EWA herunterfahren - Achtung: EGS muss danach über einen anderen Weg gestartet werden


User and roles

Hier können die Benutzer des EWA angelegt, geändert oder gelöscht werden. Außerdem kann ihnen hier eine Rolle zugewiesen werden.


Damit die Rollen VIP Player & Player korrekt funktionieren MÜSSEN hier die SteamIDs der Spieler eingetragen werden. Bei den anderen Rollen ist dies zur Zeit optional.


  • Server Admin
  • InGame Admin
  • Moderator
  • Game Master
  • VIP Player
  • Player


Update EWA


Einfach die EWALoaderXYZ.zip Datei der neuen Version für ein Upload auswählen. Der Upload startet automatisch. Je nachdem ob der EGS Server läuft wird zunächst das EWA und dann beim nächsten Stop des EGS der EWALoaderClient akualisiert im anderen Fall wird erst der EWALoaderClient und beim Start des EGS Servers dann das EWA aktualisiert.


Mod Manager

Zunächst muss der ModLoader installiert werden. Danach können die gewünschten Mods per Upload installiert werden.


  • Der ModLoader kann bei Bedarf ebenfalls mit all seinen Mods deinstalliert werden.
  • Falls notwendig kann der Modloader aus dem EWA Paket aktualisiert werden.

Hinweis: Um Änderungen an den Mods zu übernehmen muss der ModLoader gestoppt und erneut gestartet werden. In der Zwischenzeit sind alle installierten Mods des ModLoaders vom Spiel aus nicht erreichbar.



Konfigurations von MODs


Mods können über eine Steuerdatei (ModAppConfig.json) den Pfad zu ihrer Konfiguration hinterlegen. Diese wird dann vom EWA zum Ändern (das Zahnradsymbol) angeboten.

z.B.

[EGS]\Content\Mods\ModLoader\MODs\VotingRewardMod\ModAppConfig.json


{

    "ModConfigFile": "VotingReward/Configuration.json"

}



Unterstützte MOD Dateien

  • Eine einfache DLL
  • Eine ZIP Datei mit den Dateien einer Mod und deren Unterverzeichnissen - ggf. muss hier noch die richtige DLL ausgewählt werden



Timetable

Mit der Timetable können zeitgesteuerte Aufgaben konfiguriert werden. Falls Aufgaben innerhalb einer anderen Aufgabe ablaufen sollen können diese als Unteraufgaben hinzugefügt werden.



Positionen merken/warp


Die Positionen von Strukturen oder Spielern können sich 'gemerkt' werden in dem das Fahnensymbol angeklickt wird.

Ein Warpfenster kann über das Gamepadsymbol aufgerufen werden. Eine zuvor 'gemerkte' Position wird dann hier ebenfalls angeboten.

Erweiterte Konfiguration


LetsEncrypt Service nutzen

LetsEncrypt stellt eine kostenlose und freie Möglichkeit für vollständig gültige HTTPS Zertifikate dar. Der Dienst benötigt keine Anmeldung oder Registrierung, sondern kann von 'Webservern' dynamisch nach einem Zertifikat gefragt werden. Dies geschieht, ebenso wir die Aktualisierung desselben automatisch. Zur Sicherheit kann man noch seine Email Adresse hinterlegen. Dann sendet LetsEncrypt vor Ablauf eines Zertifikates eine Benachrichtigungsemail.


In der 'appconfig.json' im [Savegame]\MODs\EWA folgenden Eintrag machen

"LetsEncryptACME": {

    "UseLetsEncrypt": true,

    "DomainToUse": "{ComputerName}",

    "EmailAddress": "email@example.com", 

    "CountryName": "Country",

    "Locality":  "language", 

    "Organization": "your Organization",

    "OrganizationUnit": "your Organization Unit", 

    "State": "state" 

},

Hinweis: LetEncrpyt funktioniert derzeit nur mit den Standard Ports 80 bzw 443.



Erstellen eines eigenen selbst signierten Zertifikates für die HTTPS Verbindung


Der EWA enthält bereits ein selbst signiertes Zertifikat. Sie können jedoch auch ein eigenes mit der PowerShell anfertigen:

  1. New-SelfSignedCertificate -certstorelocation cert:\localmachine\my -dnsname EmpyrionWebAccess -NotAfter (Get-Date).AddYears(10) --> CE0976529B02DE058C9CB2C0E64AD79DAFB18CF4
  2. $pwd = ConvertTo-SecureString -String "Pa$$w0rd" -Force -AsPlainText Export-PfxCertificate -cert cert:\localMachine\my\CE0976529B02DE058C9CB2C0E64AD79DAFB18CF4 -FilePath EmpyrionWebAccess.pfx -Password $pwd
  3. Nun muss die EmpyrionWebAccess.pfx Datei auf dem Server abgelegt werden und der Dateipfad und das Kennwort in der appsettings.json Datei im [Savegame]\MODs\EWA Verzeichnis eigetragen werden


Freigabe von Ports


Ggf. müssen die Ports und Adressen noch für den Benutzer, unter dessen Account EGS läuft, freigegeben werden. Dazu muss man in einer Admin-PowerShell Console folgende Befehle absetzen.

  1. Für HTTP
    • netsh http add urlacl url=http://[computername][:Port]/ user=[domain/computer][user]
    • netsh http add urlacl url=http://[IP-Adress][:Port]/ user=[domain/computer][user]
  2. Für HTTPS
    • netsh http add urlacl url=https://[computername][:Port]/ user=[domain/computer][user]
    • netsh http add urlacl url=https://[IP-Adress][:Port]/ user=[domain/computer][user]



Weitere Infos und den Quelltext gibt es hier


https://github.com/GitHub-TC/EmpyrionWebAccess


The internal plugins work with Ist similiar to the original EmpyrionAPITools - only with async await and .NET 4.6

https://github.com/GitHub-TC/EmpyrionNetAPIAccess


mod managing via
https://github.com/GitHub-TC/EmpyrionModHost



Was kommt noch?


  • VirtualAutominer
  • ChatBot Hilfsbefehle
  • ...
  • was wir/ich sonst noch so brauchen :-)


This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.

Akzeptieren